» WRRL-MV

Bewirtschaftungsvorplanungen

In Vorbereitung der Erstellung von Bewirtschaftungsplänen und Maßnahmenprogrammen wurde für die Bearbeitungsgebiete des Landes Mecklenburg-Vorpommern sogenannte Bewirtschaftungsvorplanungen durchgeführt. Im Zuge dieser Arbeiten erfolgten Gewässerkartierungen sowie die Ermittlung von Defiziten und Entwicklungszielen. Die Ergebnisse wurden in regionalen Arbeitskreisen abgestimmt und auf Grundlage der abgestimmten Defizite und Ziele Maßnahmen besprochen, die zur zielerreichung notwendig sind. Diese Maßnahmen durchliefen eine weitere Abstimmungsrunde in den Arbeitskreisen, in welcher bereits Prioritäten, Machbarkeiten und Hinderungsgründe erörtert wurden.
Am Abschluss der Tätgkeit der regionalen Arbeitskreise steht damit für jedes Projektgebiet ein abgestimmtes Maßnahmenpaket, das darstellt, welche Maßnahmen zum Erreichen des guten ökologischen Zustandes nötig sind. Unter Beteiligung der Eigentümer, Landnutzer und Träger öffentlicher Belange muss im nächsten Schritt am konkreten Einzeflall jeder Maßnahme erörtert werden, ob und in welcher Form diese umgesetzt werden kann.

Im Nachgang der Planungen erfolgte eine Priorisierung von Maßnahmen mit hoher Wichtigkeit für die Zielerreichung nach WRRL, verbunden mit einer Einschätzung der Durchführbarkeit im 1. Bewirtschaftungszeitraum bis 2015. Diese Priorisierung wird von den Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt (StÄLU) ständig auf dem laufenden gehalten. Nach Abschluss der Planungen erfolgte weiterhin ein Neuzuschnitt einiger Wasserkörper, so dass Maßnahmen- und Wasserkörperbezeichnungen in den im Wasserblick vorliegenden Planungsdokumenten nicht zwingend aktuell sind. Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Daten den Stand 2009 wiederspiegeln. Nähere Informationen zu einzelnen Wasserkörpern sowie Maßnahmen und deren Priorisierung sind im zuständigen StALU zu erfragen.

Bitte wählen Sie ein StALU aus:

 

 

 ‹‹ vorheriges Kapitel

nächstes Kapitel »  

Testaufruf Karten-Viewer (Gast-Stelle)